Bild: Pfingstrosen
Blick auf Ilmenau von der Hohen Schlaufe (Foto: Wolfgang Kobe)
Blick auf Ilmenau von der Hohen Schlaufe (Foto: Wolfgang Kobe)
Winter auf dem Kickelhahn (Foto: Wolfgang Kobe)
Winter auf dem Kickelhahn (Foto: Wolfgang Kobe)
Apothekerbrunnen im Dezember (Foto: Stefanie Kellner)
Apothekerbrunnen im Dezember (Foto: Stefanie Kellner)


Gedanken des Oberbürgermeisters zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Weihnachtszeit naht. Eine Zeit, in der wir uns rückbesinnen auf die Ereignisse des zu Ende gehenden Jahres, aber auch schon das neue Jahr mit Hoffnungen und guten Vorsätzen erwarten. Was wir am meisten in diesen Tagen wünschen, sind schöne Stunden mit unseren Lieben im Familienkreis und fröhliche Momente mit unseren Freunden. In dieser Zeit der Besinnung ziehen wir auch Bilanz für unsere Stadt Ilmenau und ihre Ortsteile Manebach, Oberpörlitz, Unterpörlitz, Heyda und Roda. Wir, das heißt auch Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, können stolz auf das Erreichte zurückblicken.

Zahlreiche Baumaßnahmen wurden erfolgreich abgeschlossen, Teile der Innenstadt saniert und modernisiert. Die Ilmenauer Unternehmen stehen in der Mehrzahl positiv da. Für 2017 wurde dem Stadtrat bereits ein ausgeglichener Haushalt als Entwurf vorgestellt.

2017 werden mit dem Schwimmhallenneubau in der Nachbarschaft zur Eishalle sowie dem Um- und Ausbau der Festhalle für die Stadt zwei Großinvestitionen im Mittelpunkt stehen. Für die Festhalle ist die Sanierungsplanung vorgesehen und bei der Schwimmhalle hoffen wir bereits auf einen Baubeginn im zweiten Halbjahr.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Umsetzung der anstehenden Gemeindegebietsreform. Sie stellt eine Herausforderung dar, bedeutet aber zugleich eine große Chance, die Weichen für eine positive wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung, sowohl für die beitretenden Kommunen, als auch für unsere Stadt Ilmenau selbst zu stellen.

Die Städte Gehren und Langewiesen sowie die Gemeinden Wolfsberg und Pennewitz bieten beste Voraussetzungen für eine gemeinsame erfolgreiche Zukunft. Mit dem Beitritt bringen die neuen Ortsteile ihre wirtschaftliche Leistung, ihr Vereinsleben, ihre Kultur- und Sporteinrichtungen, Schulen sowie Kinderbetreuungseinrichtungen in unsere Gemeinschaft mit ein. Die Reform bietet somit großes Potential zur Stärkung unserer Region, das es zu nutzen gilt.

Für das nun bald hinter uns liegende Jahr 2016 möchte ich allen herzlich danken, die sich zum Wohl unserer Stadt und aller hier lebenden Menschen ehrenamtlich einsetzen, den hiesigen Unternehmen für ihr erfolgreiches Wirtschaften und Ihnen als Bürgerinnen und Bürgern für Ihren Einsatz.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen gesegnete Weihnachten und ein gesundes, friedvolles und erfolgreiches Jahr 2017.


Ihr Oberbürgermeister

Gerd-Michael Seeber