Bild: Pfingstrosen

675 Jahre Ilmenaus Ersterwähnung als Stadt - Medaille würdigt Jubiläum

675 Jahre Ilmenaus Ersterwähnung als Stadt - Medaille würdigt Jubiläum
675 Jahre Ilmenaus Ersterwähnung als Stadt - Medaille würdigt Jubiläum
675 Jahre Ilmenaus Ersterwähnung als Stadt - Medaille würdigt Jubiläum

Die Stadt Ilmenau blickt aufgrund ihrer Erwähnung als „stat" (Stadt) auf einer Urkunde vom 8. September 1341 (vgl. Hennebergisches Urkundenbuch, 2. Teil, 1847, S. 54 Nr. 80) in diesem Jahr auf 675 Jahre Stadtrecht zurück. Auch wenn die auch heute noch umstrittene Erwähnung im Jahre 1273 bereits zu einer 700-Jahr-Feier im Jahre 1973 führte und spätere Ausgrabungen der Ilmenauer Bodendenkmalpfleger eine frühere Erstbesiedlung nachzuweisen scheinen, handelt es sich bei der Urkunde von 1341 um den ersten gesicherten Hinweis auf Ilmenau als Stadt, der damit das Jubiläum „675 Jahre Ersterwähnung als Stadt" begründet.

Zum 675-jährigen Jubiläum dieser Ersterwähnung als Stadt gibt nach vorangegangener Beratung im Kultur- und Sportausschuss die Euromint GmbH in Kooperation mit der Stadtverwaltung Ilmenau eine offizielle Sonderprägung in Feinsilber und Feingold heraus.

Die Feinsilbermedaille wird in reinem Silber 999 in der Größe von 30 mm Durchmesser und einem Gewicht von 8,5 Gramm in höchster Prägequalität = Polierte Platte angeboten. Sie ist streng limitiert auf 500 Exemplare. Diese Medaille wird zum Preis von € 49,90 (inkl. MwSt.) im Schmucketui mit einem beiliegenden Echtheitszertifikat erhältlich sein.

Auf Bestellung ist die Medaille auch in reinem Feingold 999.9 in derselben Größe und Ausführung wie in Silber lieferbar. Aktuell beträgt der Preis € 799,00 (inkl. MwSt.). Die Goldmedaille ist streng limitiert auf nur 50 Exemplare.

Sowohl auf den Medaillen als auch auf den Zertifikaten sind die einzelnen Exemplare der Feinsilbermedaillen von 1-500, die der Feingoldmedaillen von 1-50 fortlaufend nummeriert. Mit dem aufgebrachten Punzierungszeichen EM999 garantiert die Euromint GmbH die Echtheit der Silber- und Goldmedaillen.

Beide Ausführungen der Sonderprägung zeigen auf der Vorderseite das Ilmenauer Rathaus in einer Ansicht um 1930 mit der Umschrift „675 Jahre Ersterwähnung als Stadt" sowie den Jahreszahlen: „1341 - 2016".

Auf der Rückseite ist mit freundlicher Genehmigung der Stadt Ilmenau das offizielle Stadtwappen abgebildet. Die Umschrift verweist auf den Titel und Status Ilmenaus als
„Goethe- und Universitätsstadt".

Offiziell erhältlich sind die wertvollen Stücke ab dem 1. Juni 2016 in der ILMENAU-INFORMATION im Amtshaus, Am Markt 1 und im Leser-Shop von FREIES WORT in der Straße des Friedens 1 erhältlich.