Bild: Lange Nacht der Technik - Humboldtbau ( (c)TU Ilmenau Katrin Poehler; Ausschnitt)

Stadt unterstützt „Lange Nacht der Technik“

Unter dem Motto „Glanzlichter 2016" findet nach zuletzt 2013 in diesem Jahr erneut die Großveranstaltung „Lange Nacht der Technik" statt.

Am kommenden Samstag, dem 28. Mai, sind von 17:00 Uhr bis 24:00 Uhr zahlreiche Einrichtungen der Technischen Universität, das GoetheStadtMuseum sowie die städtische Eishalle für Besucher geöffnet.

Forschungsstätten bieten bis tief in die Nacht hinein einzigartige Einblicke in modernste Technik, aktuelle wissenschaftliche Forschung und Zukunftstrends.

Das Sport- und Betriebsamt der Stadtverwaltung Ilmenau unterstützt die Veranstaltung dabei durch die Bereitstellung von Technik, Sicherheitszäunen, Abfalltonnen und Stromverteilern inklusive der Kabel und Beschilderung sowie durch den Transport von Verkaufshütten. Zusätzlich wird die Eishalle für eine Lasershow geöffnet und eine städtische Bühne zwischen dem Curie- und dem Röntgenbau zur Verfügung gestellt. Den Auf- und Abbau übernehmen ebenfalls die Mitarbeiter des Sport- und Betriebsamts.

Mit rund 15.000 Besuchern war die Lange Nacht der Technik im Jahr 2013 ein Besuchermagnet, der die Technische Universität und Ilmenau sowie die Region als innovativen Technologie- und Wirtschaftsstandort weiter bekannt gemacht haben.

 

http://www.tu-ilmenau.de/glanzlichter/