Bild: Pfingstrosen

Baumfällungen an Brücken

In den vorangegangen Jahren wurden im Rahmen der turnusmäßig durchgeführten Brückenprüfungen der umfangreiche Grünbewuchs und der daraus resultierende Einfluss auf die Standsicherheit und die Dauerhaftigkeit der Brückenbauwerke wiederholt bemängelt.

In Auswertung dieser Brückenprüfungen, u. a. für die Brückenbauwerke im Hüttengrund und in der Gabelsbergerstraße, ist es notwendig, die Bäume, welche den Auflagerbereich der Brücken zu durchwurzeln drohen, zu fällen bzw. zu entfernen.

Für diese Arbeiten wird entsprechend des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) der Zeitraum zwischen dem 01.10. und 28.02. genutzt.

Als Kompensationsmaßnahme werden Ersatzpflanzungen in ausreichender Anzahl entsprechend der Beauflagung der Unteren Naturschutzbehörde bis zum Abschluss der nächsten herbstlichen Pflanzperiode umgesetzt.