Bild: Pfingstrosen

Vorstellung des Begrüßungspaketes für Neugeborene in Ilmenau



Vorstellung des Begrüßungspaketes für Neugeborene

Die Stadt Ilmenau zahlt nunmehr seit Beginn des Jahres 1994 für jedes neugeborene Kind mit Hauptwohnsitz in Ilmenau ein einmaliges Begrüßungsgeld. 1994 betrug das Begrüßungsgeld pro Kind 250 DM, seit Mai 2002 gibt es die Festlegung, dass die einmalige Zuwendung 150 € beträgt.

Die Überreichung des Begrüßungsgeldes erfolgt seit Einführung durch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ilmenau. Wurde das Begrüßungsgeld zu Beginn noch direkt nach der Entbindung in der Klinik an die Mutter des Neugeborenen übergeben, erfolgt nunmehr die Auszahlung des Begrüßungsgeldes im Rathaus. Zusammen mit dem Begrüßungsgeld wird den Eltern mittlerweile ein gesamtes Begrüßungspaket überreicht. Dieses beinhaltet:

  • Informationsmaterial/Prospekte von der Ilmenau-Information zu Ausflugs- und Freizeitangeboten rund um Ilmenau
  • die Familienbroschüre „Ilmenau macht Familie stark"
  • die Elterninfo „Kurz. Knapp" mit Wissenswertem für Eltern von Babys und Kleinkindern
  • Malheft (meist für die älteren Geschwister) „Ilmenau zum Ausmalen"
  • Übersicht über sämtliche Kindereinrichtungen der Stadt Ilmenau mit Öffnungszeiten und Kontaktdaten
  • Sachgeschenk für das neugeborene Kind wahlweise in Form einer Knotenmütze oder eines Halstuches mit dem Logo „Ilmenau himmelblau"
  • selbstgefertigte und von den Frauen des Regenbogen e. V. bereitgestellte Babysöckchen mit dem Label des Regenbogen e.V. und einem lieben Willkommensgruß

Das Begrüßungspaket erfreut sich großer Beliebtheit bei den jungen Eltern und wird dankbar angenommen.