Bild: Blick vom Hochhaus Richtung Norden

Ein Fall von Scabies oder Acarodermatitis (Krätze) bei einem

Jugendlichen im Jugendhaus Schatoh festgestellt

Bei einem Besucher des Jugendhauses Schatoh ist ein Fall von Scabies oder Acarodermatitis (umgangssprachlich Krätze) aufgetreten. Um einer Verbreitung vorzubeugen, ist das Jugendhaus bis mindestens 28.06.2019 geschlossen und wird gründlich gereinigt. Das für den 22.06.2019 geplante Konzert fällt aus, ein neuer Termin wird später bekannt gegeben.

Personen mit Symptomen sollten zeitnah einen Facharzt aufsuchen, um schnellstmöglich eine medizinische Behandlung einzuleiten. Eine gleichzeitige Behandlung aller Betroffenen ist anzustreben. Es besteht eine Meldepflicht der erkrankten Personen über die Erkrankung gegenüber der Gemeinschaftseinrichtung nach dem Infektionsschutzgesetz.

Folgende Symptome können auftreten:

  • Juckreiz, der sich nachts verstärkt
  • Hauterscheinungen wie Bläschen, Knoten, Milbengänge in der Haut, Hautschuppungen

Besonders betroffene Hautstellen:

  • Hände/Finger
  • Füße/Zehen
  • Burst/Brustwarzen
  • Genital- und Analbereich

Bisher ist uns über den genannten Fall hinaus keine weitere Ansteckung bekannt. Die Schließung ist daher rein vorbeugender Natur. Nach der gründlichen Reinigung und Wiedereröffnung gehen wir davon aus, dass eine Infektion im Jugendhaus Schatoh sicher ausgeschlossen und der Besuch zukünftig gefahrlos möglich ist.