Bild: Blick vom Hochhaus Richtung Norden

Informationen zur Beschlussvorlage 'Planung Lindenberg' aus der Sitzung des Kultur- und Sportausschusses vom Donnerstag, dem 14.03.2019

In der gemeinsamen Sitzung des Kultur- und Sportausschusses und des Wirtschafts- Umwelt und Verkehrsausschusses am 14. März 2019 wurde über die Gestaltung der Wege am Lindenberg zur sportlichen und freizeitlichen Nutzung beraten.

In der anschließenden nicht-öffentlichen Sitzung wurde ein Beschlussentwurf der Stadtverwaltung detailliert beraten und es wurden Änderungsvorschläge der Ausschussmitglieder eingearbeitet. Der Beschluss sieht vor, dass aufbauend auf der jüngst vorgestellten Studie zur Entwicklung des Lindenbergs eine Streckenkonzeption erarbeitet werden soll, welche die Bedürfnisse von Wanderern und Radfahrern berücksichtigt.

Hierfür wurde der nachstehende Beschlussvorschlag einstimmig beschlossen, welcher danach in der kommenden Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses beraten wird. Ein Beschluss durch den Ilmenauer Stadtrat könnte daraufhin in der 52. Sitzung am 25. April 2019 erfolgen.
Oberbürgermeister Daniel Schultheiß sieht in dem Beschluss einen „Zwischenpunkt, mit dem wir zeigen, dass wir nach einer langen Debatte, die zu einem Kompromiss geführt hat, nun auch zur tatsächlichen Arbeit übergehen. Der Beschluss trägt dem Bedarf nach Mountainbike-Sport Rechnung, bezieht aber auch die Bedenken um unsere schöne und erhaltenswerte Natur, genauso wie die begrenzten finanziellen Möglichkeiten der Stadt ein".

Kurztitel: Planung Lindenberg

Beschlussvorschlag:

Der Stadtrat Ilmenau beschließt:

Basierend auf der vorliegenden Studie zur Entwicklung des Lindenbergs wird die Stadtverwaltung beauftragt, die Planung einer Streckenkonzeption durchzuführen. Diese soll eine nachhaltige, naturnahe und sportliche Befahrung mit Fahrrädern und Mountainbikes ermöglichen.

Bestehende Attraktionen, Anspruchsgruppen und Ressourcen am Lindenberg werden als Teil einer ganzheitlichen Entwicklung am Lindenberg in die Planung einbezogen. Für die Planung werden im Haushaltsplan 2019 50.000 € zur Verfügung gestellt. Innerhalb dieser wird der Stadtrat regelmäßig über den Planungsfortschritt informiert.