Bild: Rathaus

Informationen zur Kommunalwahl am 21.10.2018

Wahlbenachrichtigung in Form von Briefen anstelle von Karten!

Die Wahlbenachrichtigung erfolgt in Form eines Briefes und nicht mehr wie teilweise bei vergangenen Wahlen als Wahlbenachrichtigungskarte.
In den vergangenen Jahren mussten aufgrund gesetzlicher Vorgaben immer mehr Informationen auf den Wahlbenachrichtigungen abgebildet werden. Bei Bürgermeister- und Landratswahlen ist es zudem möglich, Wahlscheinanträge sowohl für die Hauptwahl, als auch für eine mögliche Stichwahl zu stellen.
Aufgrund dieser Fülle an Informationen ist die Schriftgröße auf den Wahlbenachrichtigungen im Laufe der Jahre notwendigerweise immer kleiner geworden. Aus diesem Grund werden wir zukünftig die Wahlbenachrichtigungen per Brief versenden, um die Lesbarkeit und die Ausfüllbarkeit zu gewährleisten.

Wer wird gewählt?

Alle wahlberechtigten Einwohner Ilmenaus, die der Kernstadt und der mittlerweile 14 Ortsteile haben am 21. Oktober 2018 ihren Oberbürgermeister zu wählen. Die Amtszeit beträgt 6 Jahre. Zur Wahl stehen drei Wahlvorschläge. Die Wähler vergeben ihre Stimme dadurch, dass sie auf dem amtlichen Stimmzettel einen der aufgedruckten Wahlvorschläge kennzeichnen.
Die wahlberechtigten Einwohner der Ortsteile Langewiesen und Oehrenstock wählen zusätzlich einen gemeinsamen Ortsteilbürgermeister. Vom Wahlausschuss der Stadt Ilmenau wurde ein Wahlvorschlag zugelassen. Die Wähler vergeben ihre Stimme bei der Wahl des Ortsteilbürgermeisters Langewiesen/Oehrenstock dadurch, dass sie entweder den auf dem amtlichen Stimmzettel aufgedruckten Wahlvorschlag kennzeichnen oder eine wählbare Person mit Nachnamen, Vornamen und Beruf auf dem Stimmzettel eintragen. Mit den Kommunalwahlen im Juni 2019 wird dann für die Ortsteile Langewiesen und Oehrenstock jeweils ein Ortsteilbürgermeister gewählt.
Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhält. Erreicht dies keiner der Bewerber, findet am 04.11.2018 eine Stichwahl statt.

Wer kann per Briefwahl wählen?

Wahlberechtigte, die im Wählerverzeichnis eingetragen sind, können ihr Wahlrecht auch durch Briefwahl ausüben. Dazu benötigen sie einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen. Der entsprechende Antrag für die Briefwahl ist auf der Rückseite der jeweiligen Wahlbenachrichtigung abgedruckt, die dem Wahlberechtigten spätestens bis 30.09.2018 zugestellt wird.

Wann und wo wird der Antrag gestellt?

Nach Erhalt der Wahlbenachrichtigungen können Sie den Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines und Zusendung der Briefwahlunterlagen stellen. Den Antrag stecken Sie bitte in einen frankierten Briefumschlag und senden diesen an die auf der Wahlbenachrichtigung angegebene Stelle:

Stadtverwaltung Ilmenau, Wahlbüro, Am Markt 7, 98693 Ilmenau.

Sie bekommen die Unterlagen zugeschickt.

Sie können aber auch mit dem ausgefüllten Antrag direkt ab 01.10.2018 im Wahlbüro der Stadtverwaltung Ilmenau, Zimmer 108, Am Markt 7, 98693 Ilmenau wählen.

Öffnungszeiten des Wahlbüros ab Montag, dem 1. Oktober 2018:

Montag, Mittwoch, Freitag 08:30 – 12:30 Uhr
Dienstag und Donnerstag 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag, 19.10.2018 08:30 Uhr – 18:00 Uhr

Es besteht außerdem die Möglichkeit, den Wahlschein und die Briefwahlunterlagen über das Internet mit Hilfe eines Onlineformulares zu beantragen. Sollten Sie sich für diese Variante entscheiden, nutzen Sie bitte den folgenden Link:

https://www.wahlschein.de/IWS/startini.do?mb=16070029


Bei der Beantragung über das Internet müssen neben Namen, Vornamen, Geburtsdatum und der Adresse auch eine gültige E-Mail-Adresse angegeben werden. Nur dann ist eine Bearbeitung möglich!

Versand der Briefwahlunterlagen

Beantragte Wahlscheine und Briefwahlunterlagen können frühestens ab dem 28.09.2018 verschickt werden.
Steht eine Reise bevor, empfiehlt es sich, das Abreisedatum und die spätere Adresse anzugeben, damit sichergestellt werden kann, dass die Unterlagen auch den Antragsteller erreichen.

Barrierefreiheit / Wahl für Menschen mit Handicap

Nicht barrierefrei sind die Wahllokale der Stimmbezirke

Stimmbezirk 4 Goethegymnasium Haus 2, Karl-Liebknecht-Straße 6, Ilmenau
Stimmbezirk 15 Grundschule „Ziolkowski", Ziolkowskistraße 14, Ilmenau
Stimmbezirk 23 Feuerwehrgerätehaus Bücheloh, Sportraum, Heydaer Straße 8, OT Bücheloh 
Stimmbezirk 26 Dorfgemeinschaftshaus Wümbach, Anger 1, OT Wümbach 
Stimmbezirk 27 Rathaus Langewiesen (linker Ratssaal), Ratsstraße 2, OT Langewiesen 
Stimmbezirk 28 Rathaus Langewiesen (rechter Ratssaal), Ratsstraße 2, OT Langewiesen 
Stimmbezirk 29 Heinse-Haus Langewiesen, Ratsstraße 9, OT Langewiesen 
Stimmbezirk 30 Haus des Gastes, Oehrenstock, Schulstraße 20, OT Oehrenstock 
Stimmbezirk 31 Haus der Begegnung, Seniorenclub Gehren, Arnstädter Straße 1, OT Gehren 
Stimmbezirk 32 Kleiner Stadthaussaal Gehren, Obere Marktstraße 1, OT Gehren 
Stimmbezirk 33 Bürgerhaus Jesuborn, August-Bebel-Straße 62, OT Jesuborn 
Stimmbezirk 34 Vereinsraum Möhrenbach, Großbreitenbacher Straße 1, OT Möhrenbach 
Stimmbezirk 35 Sitzungszimmer Pennewitz, Königseer Straße 5, OT Pennewitz 

 

Rollstuhlfahrern und anderen Menschen mit außergewöhnlicher Gehbehinderung aus einem dieser Stimmbezirke empfehlen wir, das Wahlrecht per Briefwahl auszuüben.
Die Wahl in einem anderen Wahllokal, als dem auf der Wahlbenachrichtigung angegebenen, ist bei Kommunalwahlen nicht möglich.