Bild: Fischerboot an den Ilmenauer Teichen (Foto: Jeanette Weise)

Fischzucht

Fischzucht in unserem Ilmenauer Teichgebiet

Der Förderkreis Ilmenauer Teichlandschaft e.V. (FIT) bewirtschaftet im südlichen Ilm-Kreis, am Rande des Thüringer Waldes, knapp 80 Hektar Teichfläche. Die Teiche sind im Wesentlichen zu 5 verschiedenen Teichgruppen (30 Teiche) zusammengefasst und liegen in einem Umkreis von ca. 20 km. Wir verfügen außerdem über eine große Hälteranlage sowie mehrere Winterungsteiche.


Geschichtliche Entwicklung des Ilmenauer Teichgebiets

Der erste schriftliche Nachweis des Ilmenauer Teichgebiets konnte bis auf das Jahr 1351 zurückverfolgt werden. 1954 wurde der Betrieb von der Binnenfischerei Suhl bis 1994 intensiv bewirtschaftet. Seit 1994 werden die Teiche vom FIT naturnah und sehr extensiv bewirtschaftet.


Extensive Bewirtschaftung und naturnahe Wirtschaftsweise

Unser Anspruch ist eine nachhaltige und naturnahe Wirtschaftsweise, so dass wir uns einer extensiven Bewirtschaftung der Teiche verpflichtet fühlen. Diese Produktionsform ermöglicht uns natürlich aufgezogene, gesunde, heimische Besatzfische anzubieten. Eine Zufütterung erfolgt ausschließlich mit verschiedenen Getreidearten.

Wir arbeiten eng mit der Unteren Naturschutzbehörde und dem Nabu des Ilm-Kreises zusammen. Unsere Fische werden jährlich durch die Veterinärbehörde auf Fischkrankheiten untersucht.

Alle angebotenen Fischarten werden in unserem Betrieb aus eigenen Laichfischen produziert. Um eine hohe Satzfischqualität zu garantieren sollten Sie rechtzeitig Ihre Wünsche für Besatzfische äußern! Vor allem Zander und Laichkarpfen werden nach kürzester Zeit von der Hälteranlage in Winterteiche sowie gleich wieder in Abwachsteiche zur sicheren und stressfreien Überwinterung gebracht. Vor einer verbindlichen Bestellung möchten wir sie jedoch bitten unsere allgemeine Geschäftsbedingungen zu lesen.

Die jährlichen Herbstabfischungen für Besatzfische erfolgen ab Ende September und enden Mitte November. Wetterbedingte Änderungen sind möglich. Die Frühjahrsabfischungen beginnen, sobald die Teiche wieder eisfrei sind.

Ihre Fragen zu Satz- und Speisefischen beantworten wir Ihnen gerne.


Unsere EXTENSIVE Bewirtschaftungsweise umfasst weitere Auflagen u.a.:

  • Die Bewirtschaftung unsere Teiche mit „nur" einem Drittel der Fische, die in einer Fischzucht allgemein üblich sind.
  • Verzicht auf Kalkungen
  • Verzicht auf jegliche Art von Düngung
  • Schwacher Besatz mit Raubfischen (werden besetzt, damit Kleinfische besser wachsen und schwächere Fische gefressen werden – optimale Nutzung der Teiche durch Polykultur)
  • Dammmähungen sowie das Mähen der Wiesen findet erst nach der Amphibienwanderung statt
  • Bis auf wenige Ausnahmen finden die Abfischungen erst nach Oktober statt
  • Keine Sömmerung der Teiche
  • Baldiges Anstauen nach den Abfischungen
  • Wenig Frühjahrsabfischungen (nur in ausgewählten Teichen)
  • Grundsätzlich frei von Arzneimittel und Antibiotika