Bild: Blick vom Hochhaus Richtung Norden

Ilmenau beteiligt sich am Flaggentag der Initiative Mayors for Peace

Ilmenau beteiligt sich am Flaggentag der Initiative Mayors for Peace am 7. Juli 2017 – für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen

Am 7. Juli 2017 wird sich die Stadt Ilmenau, gemeinsam mit engagierten Ilmenauer Bürgerinnen und Bürgern am internationalen Flaggentag der Initiative Mayors for Peace (Bürgermeister für den Frieden) beteiligen.
Da der 8. Juli, als Tag des Rechtsgutachtens des Internationalen Gerichtshofs, in diesem Jahr auf einen Samstag fällt, wird die Veranstaltung auf  Freitag, den 7. Juli vorgezogen.

Der Flaggentag erinnert an das Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofs vom 8. Juli 1996, in dem es heißt, dass die Androhung und der Einsatz von Atomwaffen gegen internationales Recht und gegen die Prinzipien des humanitären Völkerrechts verstoßen. Darüber hinaus hat der Internationale Gerichtshof die völkerrechtlich verbindliche Verhandlungspflicht zur Realisierung vollständiger atomarer Abrüstung festgestellt.

Die Initiative Mayors for Peace setzt sich für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen ein, deren schreckliche Zerstörungswirkung sich im Zweiten Weltkrieg zeigte, als die zwei Japanischen Städte Hiroshima (06.08.1945) und Nagasaki (09.08.1945) durch die Bombardierung des US-Militärs, auf Befehl von US-Präsident Harry S. Truman nahezu ausgelöscht wurden.
Durch die Explosionen kamen schätzungsweise mehr als 200.000 Menschen ums Leben. In den folgenden Jahrzehnten starben viele Weitere an den Spätfolgen radioaktiver Verstrahlung, vor allem durch Krebserkrankungen, wie Leukämie.

Die Flagge der Mayors for Peace wird an diesem Freitag um 10:00 Uhr am Ilmenauer Rathaus gehisst.