Bild: Luftbild mit Kickelhahn und Stadtpanorama von Michael Reichel (ari)

Veranstaltungskalender

Vorträge, Lesungen & Multimedia
Seniorenakademie der TU Ilmenau

Seniorenakademie der TU Ilmenau


Kibbuzim in Palästina und Israel – eine mehr als hundertjährige sozialistische Erfolgsgeschichte. Heute ein Auslaufmodell? Dr. Helmut Krause Ilmenau Ein weltweit bekanntes und doch ziemlich schillerndes Wort: Kibbuz. Für den Einen verbindet sich damit die wildromantische Vorstellung des freien und gleichen Lebens in einem zu besiedelnden Territorium. Für den Anderen steht es für den Überlebenskampf jüdischer Gemeinschaften im Nahen Osten. Es ist Synonym für eine jüdisch-israelische, teilweise auch zionistische Kooperative. Diese meist landwirtschaftlich geprägten, anfangs auch wagenburgartigen Gemeinschafts- und Verteidigungssiedlungen mit Gleichheit aller Bewohner entstanden durch Ansiedlung aus Europa geflohener Juden im Heiligen Land. Trotz eines gewissen Niedergangs reiht sich die Kibbuz-Bewegung als dezidiert politische in eine Vielzahl anderer Lebens- und Wohngemeinschaften mit unterschiedlichen kommunitaristischen Akzenten ein. Nur eine Minderzahl der Kibbuzim war und ist religiös geprägt. Interessant und nicht unumstritten waren die gemeinschaftliche Kindererziehung und besonders die Bemühungen, auch Senioren wertschätzend am Gemeinschaftswerk partizipieren zu lassen. Als völlig offen erscheint die Zukunft dieser Idee und ihrer Praxis vor dem Hintergrund anhaltender gewalttätiger Auseinandersetzungen in und um Israel. ​Der Referent, der selbst einige Zeit in einem Kibbuz gelebt hat, wird vor dem Hintergrund eigener Erfahrungen diese Fragen diskutieren.

Eintritt: 5,00 € pro Person

Veranstaltungsort:

Faradaybau - Hörsaal
Weimarer Straße 32
Ilmenau

Web: http://www.tu-ilmenau.de/seniorenakademie/programm-des-herbstsemesters-2018/

Veranstalter:

Termine:

Zurück zur Übersicht