Bild: Generationen vor der Alten Försterei (Foto: Peter Hollek)

Die Gleichstellungsbeauftragte und ihre Aufgaben



Katrin Hoh, Gleichstellungsbeauftragte der Stadtverwaltung Ilmenau

Wenn Sie

  • Informationen, persönliche Unterstützung, Rat und Hilfe brauchen,
  • Vorschläge zur Verbesserung der Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie haben

dann wenden Sie sich an und vereinbaren Sie einen Termin mit:

Katrin Hoh
Gleichstellungsbeauftragte

Stadtverwaltung Ilmenau
Am Markt 7
98693 Ilmenau

Tel.: 03677 / 600347
Fax.: 03677 / 600340

Mail: gba@ilmenau.de

Zusätzlich zu den üblichen Bürozeiten in der Stadtverwaltung Ilmenau erreichen Sie mich persönlich an jedem letzten Montag im Monat in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr in den Räumen des Frauen- und Familienzentrums (FFZ) Ilmenau, Wetzlarer Platz 2. Fällt dieser letzte Montag auf einen Feiertag, entfällt dieser Sprechtag.

 


Die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten umfasst u.a. folgende Aufgaben:

  • Durchsetzung des im Grundgesetz Art. 3 Abs. 2 und der Landesverfassung Art.2 Abs. 2 sowie im Thüringer Gleichstellungsgesetz festgeschriebenen Auftrages zur Schaffung von Verhältnissen zur Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern

  • Kommunale Ansprechpartnerin für die Gleichstellungsarbeit in der Stadt Ilmenau insbesondere durch Unterstützung von Frauengruppen, -verbänden und -vereinen

  • Kontakte zu und Mitarbeit in allen gleichstellungsrelevanten Gremien auf Kreis-, Landes- und Bundesebene

  • Kooperationspartnerin im Netzwerk gegen häusliche Gewalt des Ilm-Kreises

  • Ansprechpartnerin für Familien der Stadt Ilmenau und Überreichung des Begrüßungspaketes für Neugeborene der Stadt Ilmenau

  • Ansprechpartnerin für besondere Alters- und Ehejubiläen von Ilmenauer Bürgerinnen und Bürgern